Unsere ArbeitKontaktImpressumAGB

Geigenbauwerkstatt

Unsere Arbeit – die projektorientierte Werkstatt

Tobias Reiss in der Geigenbauwerkstatt

Tobias Reiss, der Inhaber des Geigenbau-Forums Bodensee-Oberschwaben, spielt von Kindesbeinen an Violoncello und hat sich vor allem durch ein Geigenbau-Fachgeschäft in Tübingen mit ganzheitlichem Ansatz, das er von der Gründung bis zu seinem Umzug nach Oberschwaben im Jahr 2003 führte, in der Branche einen Namen gemacht.

Sein Interesse gilt besonders modernen Geigenbauern, die den Geheimnissen der alten italienischen Meister nah auf der Spur sind. Soll ein Meisterwerk im Geigenbau entstehen, sei es nun Violine, Bratsche oder Cello, so ist die ganze Aufmerksamkeit des Geigenbaumeisters gefragt. Mit der Wahl des Holzes für ein bestimmtes Instrumentenmodell beginnt ein Arbeitsprozess, in dessen Verlauf – wenn er absolut zielführend sein soll – jeder Moment zum Gesamtklang des am Ende fertiggestellten Instrumentes beiträgt.

Gerade junge Geigenbauer, die zum Beispiel ihre Ausbildung noch nicht lange abgeschlossen haben, stehen vor derselben Aufgabe, die sich auch dem Musiker stellt: Üben, Üben und nochmals Üben. Und dieses Üben darf nicht mechanisch werden. Es muss ein Üben in voller Konzentration und Offenheit sein, damit sich echter Erfahrungsschatz bilden kann, der später Grundlage von modernen Meisterwerken sein kann. Misserfolge dürfen nicht beirren. Sie sind Anlass daraus zu lernen, wieder von vorne anzufangen und aus Unvorhergesehenem vielleicht Neues zu entwickeln.

Das Geigenbau-Forum schafft den Dialog zwischen Instrumentenbauern, Musikern und Zuhörern. In entsprechenden Veranstaltungen in seinen eigenen bescheidenen Räumen oder in den wunderbaren barocken Kirchen und Schlössern der Region soll das einzigartige Wissen um Ton, Tongestaltung und Klangerleben spürbar werden. Das Geigenbau-Forum lebt von denen, die sich einbringen und wir sind stolz, dass sich schon in der jetzigen Anfangsphase fachkompetente Musiker und Geigenbaumeister, die über die Grenzen Deutschlands bekannt sind, an dem Projekt beteiligen.